Worauf Sie beim Vertrieb von Waren und Dienstleistungen achten sollten

 

Kostenfaktor Warenursprung

Claudia Feusi

Nicht nur Beschaffungsstrategie, Lieferantenwahl und die entsprechenden Produktionsstandorte, sondern auch der Warenursprung und damit einhergehende Zollabgaben beeinflussen den Verkaufspreis von Produkten. Wie zeitgemässe Präferenzkalkulation die Marge optimieren kann…

Ausschluss von Drittplattformen im Selektivvertrieb

Patrik Ducrey

Eine Alternative oder zumindest eine Ergänzung zu eigenen Onlineshops ist der Vertrieb über Drittplattformen. Dabei handelt es sich um Onlinemarktplätze wie Amazon, Digitec, Galaxus oder eBay, die – für den Kunden erkennbar – kein vom betroffenen Einzelhändler selbst…

Mitarbeitende schliessen Verträge ab – wie binden sie das Unternehmen?

Lukas Züst

Wer für ein Unternehmen Verträge abschliessen kann, bestimmt sich nach dessen Unterschriftenreglung. Gewisse Zeichnungsberechtigungen ergeben sich direkt aus dem Handelsregister, andere können nur intern festgehalten werden. Vorsicht ist namentlich dann geboten, wenn eine gelebte Praxis nicht den offiziellen Unternehmensrichtlinien entspricht...

Was ist Vertriebsrecht?

Andreas Furrer

Moderne und erfolgreiche Vertriebssysteme berühren sehr unterschiedliche Rechtsgebiete, was auch erfahrene Praktikerinnen und Praktiker vor Herausforderungen stellt. An dieser Tagung werden Ihnen erfahrene Experten einige wichtige rechtliche Eckpunkte darstellen. Neben den klassischen vertragsrechtlichen Fragen befassen wir uns mit wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen, den Implikationen...

Schnittstelle Zoll und Mehrwertsteuer

Claudia Feusi

Der Export und die internationale Beschaffung haben wesentliche Schnittstellen zu internationalen Rahmenbedingungen wie Freihandelsabkommen, Exportkontrollen, Sanktionen, Embargos und dem Zoll- und Mehrwertsteuerrecht. Diese und weitere rechtlichen Grundlagen wirken sich auf die vertragsrechtlichen Beziehungen zwischen Käufer und Verkäufer aus...

Tücken bei grenzüberschreitenden Aktivitäten

Jürgen Boehler-Royett Marcano

Alle Wirtschaftsakteure mit grenzüberschreitenden Aktivitäten sind direkt oder indirekt von der Exportkontrolle betroffen. Die Herausforderung für die Industrie besteht insbesondere darin selber zu beurteilen, ob die eigenen Güter und Dienstleistungen von den Güterkontrolllisten erfasst sind und folglich Bewilligungsverfahren unterliegen.

Kartellrechtlicher Risikocheck

Patrik Ducrey

Das Kartellrecht hat wesentlichen Einfluss auf die Beziehungen zwischen Herstellern/Importeuren und dem Handel. Es gibt gewisse «rote Linien» vor, welche bei Überschreiten zu hohen Geldbussen führen können...